Archive for Juni 2017

Minenfeld muslimischer Antisemitismus

Juni 27, 2017

Am Ende glich es einem kleinen Wunder, wenngleich vieles am Vorgehen des Westdeutschen Rundfunks (WDR) zu beanstanden bleibt: Die Rede ist von der doch noch erfolgten Ausstrahlung der umstrittenen, für den deutsch-französischen Kulturkanal ARTE produzierten, Dokumentation „Auserwählt und ausgegrenzt. Der Hass auf Juden in Europa“ am 21. Juni um 22:15 Uhr in der ARD.

Bitter aufstoßen musste vor allem die Art und Weise, mittels derer der WDR in seinem eigens zur kritischen Begleitung der Dokumentation erstellten „Faktencheck“ die Autoren des Films, Joachim Schroeder und Sophie Hafner, bloßzustellen verstand: 29 vermeintliche oder tatsächliche Kritikpunkte werden dort aufgelistet, die man sich 1. einmal im Kontext einer „israelkritischen“ Reportage über das vermeintliche „Freiluftgefängnis Gaza“ etc. wünschen würde und 2. selbst mittlerweile zum Gegenstand der Kritik geworden sind – der Vorwurf lautet auf tendenziöse Kommentierung, da unkritisch die Sache diverser Pro-Palästina-Lobbygruppen vertreten worden sei.

Und so verfestigt sich einmal mehr der Eindruck, dass gerade auch öffentlich-rechtliche Medien nicht zum ersten Mal davor zurückschrecken, ein heißes Eisen im Zusammenhang mit hochproblematischen Einstellungen und Verhaltensweisen in Europa heimischer Muslime mutig und mit klarer Haltung anzupacken.